Öle im Büro: Ein emotionaler Rundgang

Heute Morgen im Büro: Licht an, Rechner an, Mantel aus. Als nächstes gehe ich zu meinem Öl-Case – die Bürovariante, abgespeckt, nur! 25 Öle.

Was darf es heute sein, frage ich mich und greife spontan zu Ginger, Rosmarin und ene mene muh zu Lime.

Nun, ich war etwas skeptisch, als ich die Öle in den Diffusor tröpfeln ließ. So eine Mischung, passt das?!

Warum diese Mischung frage ich mich und lese nach in meinem kleinen Büchlein Kraft der Natur, dass ich zum Doterra-Einstieg von Markus und Romy erhalten hatte. Es ist meine kleine Fibel.

Selbstermächtigung, Wissen, Lebenslust – ahja. Feststecken, Verwirrung, Mutlosigkeit und Leistung fallen mir als Schlagworte ins Auge. Dazu die Worte Erkältung und Verdauung.

Kein Wunder, dachte ich. Ja, klar passt diese Mischung. Für mich heute genau das Richtige –  die erste Woche nach einem 14tägigen Time Out auf ärztliche Empfehlung wieder im Büro. Stress pur. Da Liegengebliebenes, dort Gedrängel (endlich wieder da, jetzt aber schnell), es bedarf Orientierung, einen kleinen Stups und Aufheiterung. Danke Ginger, Rosmarin und Lime! Ihr tut mir gut. Und danke lieber Körper, dass du mich intuitiv so leitest. Wenn ich auch sonst gerne mal die Signale des Körpers, vor allem bei zu großer Überanstrengung ignoriere, deinem Verlangen nach bestimmten Düften komme ich gerne nach.

Apropos Verlangen. Es wundert wohl auch nicht, dass sich in meiner Cola (ja um Gottes Willen Cola und nicht Wasser, mein Laster!) Wacholder und Grapefruit tummeln – gegen Ängste, für mehr Zufriedenheit.

In diesem Sinne, viel Spaß beim Experimentieren. Hört auf euren Körper. Und genießt, was er euch intuitiv schnuppern lässt.

Eure Katja

0/5 (0 Reviews)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top

Ölverliebt Newsletter