7 Tipps zum Abschalten im Homeoffice | oelverliebt.biz

7 Tipps zum Abschalten im Homeoffice

Pin it

„Ich muss noch 10 Mails beantworten, einen Text schreiben, in den Zoom-Call, Tailwind füttern und Instagram beantworten bevor ich…“ HALT !✋🏻

Hast du auch du so einen inneren Antreiber, der dir die ganze Zeit sagt, was du noch alles zu tun hast BEVOR du dir eine Pause gönnen darfst?
Doch umso mehr du dich unter Druck setzt, desto gestresster und weniger produktiv wirst du.

Ich verfalle selbst sehr schnell in dieses Muster. Doch anstatt mich wie früher durch die Arbeit zu treiben, gönne ich mir jetzt ganz bewusste kurze, aber qualitative Auszeiten.

Das sind meine liebsten SelbstfĂĽrsorge-Tipps am Arbeitsplatz:

  1. Diffuser mit Lieblingsölen anmachen (ADAPTIV, Zitrusnoten, Peppermint)
  2. Spätestens nach einer Stunde kurz aufstehen, 5 min durch die Wohnung laufen und frische Luft auf dem Balkon oder am Fenster schnappen
  3. Kurz ĂĽber die Faszienrolle rollen fĂĽr einen entspannten RĂĽcken
  4. Eine längere Pause zum Essen und spazieren gehen einplanen und in dieser Social Media und Co. ausschalten
  5. Genug Wasser mit ätherischen Ölen trinken → Ich liebe Grapefruit, Wild Orange, Ingwer/Ginger und Fenchel/Fennel
  6. Adaptiv oder Motivate Roll On auf den Nacken und die Pulspunkte auftragen
  7. Auf meinen Körper hören: Wenn er signalisiert, dass er eine Pause braucht, dann gebe ich sie ihm auch

All diese Dinge helfen mir mein Stresslevel niedrig zu halten, mehr mit mir in Kontakt zu sein und dadurch am Ende produktiver und zufriedener mit meiner Arbeit zu sein.

Was hilft dir, wenn du von der Arbeit gestresst bist?

Hole dir den monatlichen
Ölverliebt Newsletter.

Anwendung und Inspiration 

Öle

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top Consent Management mit Real Cookie Banner